Ziele und allgemeine Prinzipien in der Arbeit mit Menschen mit Autismus

Autismus

  • Das Ziel der Arbeit im Therapie-Zentrum besteht darin, die Auswirkungen der autistischen Störung so weit wie möglich zu vermindern und optimale Lebens-und Lernbedingungen zu schaffen
  • Grundlage jeglicher therapeutischer Arbeit mit Menschen ist der Aufbau einer tragfähigen, emotional akzeptierenden Beziehung.
  • Ein mehrdimensionaler, therapeutischer Ansatz ist notwendig, da fast alle Funktionsbereiche betroffen sein können. Die Integration psychologischer, pädagogischer, sozialer und medizinischer Maßnahmen in ein ganzheitliches Konzept und die Kooperation mit verschiedenen Berufsgruppen verringert die Gefahr, Teilaspekte zu gewichten oder aber zu vernachlässigen.
  • Die intensive Zusammenarbeit der Therapeuten mit den Eltern und Betreuer erleichtert Menschen mit Autismus die Übertragung des Gelernten in den Alltag.
  • Die Förderung entwicklungsangemessener Fertigkeiten unter Berücksichtigung der natürlichen Umgebung und Einsatz natürlicher Materialien, erhöht die Motivation der Menschen mit Autismus sich auf Neues einzulassen.

Ziele

Neben den allgemeingültigen Zielsetzungen, wie z.B. Entfaltung der Persönlichkeit und Aufbau eines positiven Selbstwertes werden noch individuell Ziele definiert, wie z.B.:

  • Angemessene individuelle Äußerung von Bedürfnissen und Wünschen
  • Aufbau/Abbau von angemessenem/unangemessenem Verhalten
  • Erlernen bzw. Weiterentwicklung altersgemäßer sozialer Beziehungen und sozialer Zugänglichkeit sowie sozialer Kompetenzen
  • Aufbau bzw. Förderung altersgemäßer Spiel- und Arbeitsverhalten
  • Erlernen, verstehen, akzeptieren und einhalten von Normen und sozialen Vereinbarungen in angemessener Weise
  • Förderung der Selbstständigkeit und Entscheidungsfreiheit im Alltag
  • Aufarbeiten und verstehen des Störungsbildes und der adäquate Umgang damit

Es werden individuelle Förderpläne erstellt, welche die jeweils persönlichen Förderziele enthalten und mit dem Umfeld abgestimmt werden.

zurückweiter